Mein Grundeinkommen

Mein Grundeinkommen

Mein Grundeinkommen

Ein neues Leben beginnen, mit Mein Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen, das ist nicht nur eine Lebenseinstellung oder eine aktuelle Diskussion in der Politik, sondern auch eine Chance auf einen großartigen Gewinn!

Was gibt es zu gewinnen? 12.000 (in Worten: zwölftausend) Euro. Ausgezahlt über zwölf Monate zu je 1000 Euro.

Wie kann ich gewinnen? Einfach anmelden!*

Wer nicht viel lesen, sondern einfach nur 12.000 Euro(!) gewinnen will, der klickt einfach auf den Link und meldet sich an!

Wichtig: Man muss sich zu jeder (ungefähr monatlichen) Verlosung neu anmelden, allerdings nur bei der Verlosung selbst, bei Mein Grundeinkommen ist nur die einmalige Registrierung notwendig. Außerdem muss unbedingt darauf geachtet werden, dass man seine korrekten Daten angibt, also beispielsweise den Namen auch wirklich so, wie er im Ausweis steht. Im Zweifelsfall (wie bei mir) also auch den ungeliebten zweiten Vornamen. 😀

Hier nun der Link zur Anmeldung*: www.meinbge.de/fuer-dich/4e3e5661f44189db4625

*Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um RefLinks. Diese schaden euch natürlich nicht. In diesem Fall erhöhen sie meine Chancen bei Mein Grundeinkommen zu gewinnen (wie im Text beschrieben), vor allem aber, erhöht es auch eure Gewinnchance, wenn ihr euch über meinen Link anmeldet! Sollte meine Losnummer gezogen werden, wir nämlich ein zweites Grundeinkommen unter meinem Freundeskreis verlost, zu dem ihr dann auch zählt!

Was ist Mein Grundeinkommen?

Mein Grundeinkommen ist eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das bedingungslose Grundeinkommen erlebbar zu machen. Diskussion und Austausch sollen angeregt werden, das Konzept des Grundeinkommens soll bekannter gemacht werden. Zu diesem Zweck wird viel Öffentlichkeitsarbeit geleistet. In den sozialen Medien ist das Projekt sehr präsent, aber auch im Fernsehen gibt es immer mehr Auftritte. Durch diese unermüdliche Arbeit wird das Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens immer bekannter und nicht zuletzt deswegen gibt es die aktuelle Diskussion in der Politik.

Es geht beim Grundeinkommen nicht darum, die Menschen dafür zu bezahlen zuhause zu sitzen und sich gehen zu lassen. Es geht um Gleichheit, um Chancen, um Zukunft!

In vielen Ländern gab es schon Pilotprojekte zum Grundeinkommen, beispielsweise in Finnland und Kanada. Die Ergebnisse sind nicht immer zu 100% positiv, aber die Richtung ist es definitiv. Man muss aus diesen Projekten die richtigen Rückschlüsse ziehen, um das Grundeinkommen bei uns in besserer Form einzusetzen.

Auf den ersten Blick klingt das natürlich fantastisch: Jeder Bürger bekommt einen gewissen Betrag jeden Monat auf sein Konto überwiesen. Bedingungslos! Ungeachtet des Geschlechts, des Alters und anderen Dingen. Ja, das klingt perfekt, aber man muss darüber schon auch etwas genauer nachdenken. Ich meine, wer macht dann noch die eher ungeliebten Jobs? Putzfrauen und Müllmänner, wird es diese überhaupt noch geben? Und wenn jeder plötzlich Geld bekommt, steigen dann nicht auch die Preise und das Grundeinkommen verliert an Wert?

Egal in welche Richtung die Diskussion geht, die Macher von Mein Grundeinkommen stellen sich ihr. Und das ist für mich das wichtigste. Es wird natürlich vieles positiv dargestellt, aber es wird einem nicht das Blaue vom Himmel versprochen. Meiner Meinung nach muss einfach ein reger Austausch über dieses Thema stattfinden. In der Politik, in der Gesellschaft, in unseren Köpfen.!

Und die schenken mir 12.000 Euro?

Natürlich nicht! Wobei, irgendwie schon…

Ich muss zugeben, ich hatte natürlich schon vom Konzept eines Grundeinkommens gehört, allerdings nie so intensiv darüber nachgedacht. Letztlich hat mich das „Gewinnspiel“, also die Chance auf 12.000 Euro, auf die Seite von Mein Grundeinkommen gebracht.

Dieses Gewinnspiel dient vor allem dazu, das Grundeinkommen erlebbar zu machen. Wenn von der Politik kein Grundeinkommens-Projekt initiiert wird, dann muss es eben jemand anders übernehmen! Daher werden Gewinner auch weiterhin begleitet wenn gewünscht, sie werden den Nutzern und Lesern vorgestellt. Das Projekt zeigt, was ein Grundeinkommen für die Menschen bedeuten kann, was es in ihnen bewegt.

Bisher wurden schon etwa 300 Menschen mit einem Grundeinkommens-Gewinn glücklich gemacht, doch woher kommt das ganze Geld?

Das Projekt Mein Grundeinkommen finanziert sich von Anfang an über Crowdfunding. Es besteht die Möglichkeit direkt zu spenden, auch auf monatliche Basis als so genanntes Crowdhörnchen. Als solches nimmt man übrigens immer automatisch an der aktuellen Verlosung teil. Andernfalls muss man sich für jede Verlosung jeweils wieder anmelden. Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit per SMS zu spenden, sich eine Crowdbar zu installieren (die beim Online-Shoppen automatisch Provisionen für Mein Grundeinkommen generiert.), oder das Projekt durch Kauf des kürzlich veröffentlichten Buches oder aber des Handy-Tarifs zu unterstützen.

Jedes Mal, wenn auf diese Weise 12.000 Euro zusammen kommen, werden diese als ein Grundeinkommen an die Community verlost. Mittlerweile ist das Projekt so weit, dass monatlich über 90.000 Crowdhörnchen mehr als 380.000 Euro spenden. Natürlich müssen davon auch Dinge bezahlt werden. Mitarbeiter, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und vieles mehr. Trotzdem fließt etwa die Hälfte des Geldes in den Lostopf, so dass allein dadurch jeden Monat mindestens 13 Grundeinkommen verlost werden.

Zusammen sind wir stark!

Das gilt natürlich nicht nur für das Projekt als solches, sondern auch für die Verlosungen selbst. Gewinnt bei der Verlosung nämlich jemand ein Grundeinkommen, der Freunde hinzugefügt hat, so wird unter diesen Freunden noch ein zweites Grundeinkommen verlost. Daher ist es sinnvoll, neue Leute zu Mein Grundeinkommen einzuladen. Ebenso sinnvoll ist es aber auch, sich selbst einladen zu lassen, da man so immer die Zusatzchance hat, durch seinen Werber noch zu gewinnen.

Wozu dient das? Natürlich soll Mein Grundeinkommen noch bekannter werden und die Diskussion um ein Grundeinkommen noch größer und intensiver werden. Das geht am einfachsten, wenn mehr Menschen davon erfahren, und genau dafür ist diese Vernetzung essentiell. Und sind wir ehrlich, durch ein solches Gewinnspiel steigert man die Aufmerksamkeit deutlich. So wurde ich überhaupt erst darauf aufmerksam und ich denke, damit bin ich nicht alleine.

Wichtig ist nur, dass die Menschen die erreicht werden, sich auch über das Projekt informieren, anstatt nur gewinnen zu wollen.

Jetzt informieren!

Alles was ihr über das Projekt Mein Grundeinkommen und über das soziale Konzept eines Grundeinkommens wissen müsst, findet ihr hier:

Mein Grundeinkommen Homepage

FAQ

Möglichkeiten das Projekt zu unterstützen

12.000 Euro Grundeinkommen gewinnen!

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.